Eddi hat eine neue Themenwanderung ausgesucht: Die „Hohenloher Drei Zinnen“ mit dem Burgberg, dem Einkorn und dem Altenberg als höchsten Gipfel im Kreis Schwäbisch Hall.

Am Fuße des „Collina del Castello“ (Burgberg) inmitten der „Hohenloher Dolomiten“ begrüßt Eddi die Wanderfreunde. Wir fahren in Fahrgemeinschaften nach Vellberg. Dort führt uns Frau Schönbucher durch das historische „Städtle“ mit seiner malerischen Kulisse, mit Torturm, unterirdischem Wehrgang, Marktbrunnen (aus dem heute kein Wein fließt) und Schloss. Die schmucken Fachwerkhäuser erstrahlen im Sonntagskleid.

Danach wandern wir durch Wald und Wiesen auf den Burgberg. Nach einer Stunde machen wir Rast. Wie immer hat Eddi bestens für seine Gruppe gesorgt. Mitten im Wald stellt er Bänke und Tische auf. Es gibt kühle Getränke, Schnaps und die begehrten Flachswickel. Nach einer dreistündigen Wanderung erreichen wir das „Rifugio Stephano“ auf dem Burgberggipfel. Als Überraschung spielt Peter auf seiner Zither. Es geht eben nichts über eine zünftige Hütteneinkehr mit Musik.

Organisation: Eddi Rückl
Bericht: Brigitte Köder