//Ortler (3905 m) Hintergrat
Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Der Hintergrat auf den Ortler stellt eines der Kronjuwelen des Ortlergebiets und der gesamten Ostalpen dar und fordert den Alpinisten in ausgesetztem Fels und Eis bei einzigartigen Tief- und Weitblicken, die einem noch lange im Gedächtnis bleiben werden. Für diese Tour ist eine solide Kondition, Schwindelfreiheit und Kletterfertigkeit bis zum IV. Grad (bzw. III/A0) mit Bergstiefeln, Rucksack und evtl. Steigeisen nötig. Die seilfreie Beherrschung des II. Grades (nur Aufstieg) und Firn bis 40° ist obligatorisch. Hochtourenerfahrung ist für den Abstieg, ebenso wie für den Hintergrat bei entsprechender Schneelage, wichtig.

Tag 1: Aufstieg von Sulden zur Hintergrathütte und dortige Übernachtung (Biwak oder Hütte). Ohne Bahn: 2 – 3 Std. und 800 Hm.
Mit Bahn: 1 Std. und 330 Hm.

Tag 2: Hintergrat zum Ortlergipfel und Abstieg über den Normalweg über die Payerhütte zurück nach Sulden. Hintergrathütte – Gipfel: 5 – 8 Std. und 1250 Hm. Gipfel – Payerhütte: 2,5 – 3 Std. und 880 Hm. Payerhütte – Sulden: 2 – 3 Std. und 2000 Hm (1600 Hm mit Bahn).

Vorbesprechung: wird bekannt gegeben

Anforderung: groß bis sehr groß, IV-(III / A0 obl.) / 40° / AD

Gebühr: Fahrtkosten / ÜN / Verpflegung /
Kostenumlage wird bei Vorbesprechung bekannt gegeben.

Anmeldung: bis 01.04.2019

Teilnehmer: 1 Person

Ausrüstung: siehe Liste Seite 104, Spalte 6, (kann z. T. entliehen werden), Biwackausrüstung und Schneeschuhe für den Termin am
01. bis 02.06.

Treffpunkt: wird bekannt gegeben