Lade Veranstaltungen

Do 03.09.2020 – „Maximiliansweg“ vom Tegernsee ins Inntal

So. 06.09.2020    Der „Maximiliansweg“ ist nach kurzem Auftakt in Österreich der große bayerische alpine Fernwanderweg. Inspiriert von der historischen Reiseroute König Maximilian II aus dem Jahre

1858 folgen Wanderer dem Weg vom Bodensee nach Berchtesgaden und durchqueren die Bayerischen Alpen.

Tag 1:  Anreise (Fahrgemeinschaften) nach Lenggries und vorbei am Hohenburger Weiher (770 m) hinauf zum Geierstein (1491 m) und weiter zumGipfel des Fockensteins (1564 m). Über die Aueralm (1269 m) und Wachselmoosalm ( 1185 m) hinunter nach Bad Wiessee am Tegernsee (730 m). Gehzeit ca. 6 Stunden; Aufstieg 900 Hm, Abstieg 850 Hm.

Tag 2:  Überfahrt mit dem Schiff nach Tegernsee (730 m) und Aufstieg zum Wirtshaus Neureuth (1261 m). Gemächlich und in leichtem Auf und Ab geht es östlich weiter zur Gindelalm (1242 m) und hinunter zum Schliersee (784 m). Durch den gleichnamigen Ort Schliersee weiter über Forstwege mit leichten An­ und Abstiegen nach Fischbachau (772 m). Gehzeit ca. 6 Stunden; Aufstieg 900 Hm und Abstieg 860 Hm.

Tag 3:  Von Fischbachau über den Ort Birkenstein mit seiner Wallfahrtskirche hinauf zur Kesselalm (1275 m) und Durhammer Alm (1315 m) zum Wendelsteinhaus (1724 m) und Bergstation der Wendelsteinseilbahn. Von hier in vielen Stufen hinauf zum Gipfel des Wendelsteins (1838 m). Abstieg zur Mitteralm (1199 m). Gehzeit ca. 6 Stunden; Aufstieg 1200 Hm, Abstieg 800 Hm.

Tag 4:  Talfahrt mit der Wendelsteinbahn oder Abstieg nach Brannenburg (530 m) und Rückfahrt . Gehzeit ca. 2,5 Stunden; Abstieg 700 Hm.

Vorbesprechung  wird unter den Teilnehmern bekannt gegeben

Anforderung  Kondition mittel, Gute Kondition für 8 Stunden Gehzeit, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich,

Preis  k. A. (Übernachtung und Verpflegung)

Teilnehmer        max. 10 Personen

Ausrüstung        siehe Liste, Spalte 1

Treffpunkt         wird unter den Teilnehmern bekannt gegeben

Anmeldung        bis spätestens 31.03.2020 bei

Friedrich Glaßbrenner Handy 0179 / 68 17 240 friedrich.glassbrenner@enaco.de