//„Maximiliansweg“ über die Bayerischen Voralpen
Lade Veranstaltungen

Der „Maximiliansweg“ ist nach kurzem Auftakt in Österreich der große bayerische alpine Fernwanderweg. Inspiriert von der historischen Reiseroute König Maximilians II aus dem Jahre 1858 folgen Wanderer dem Weg vom Bodensee nach Berchtesgaden und durchqueren die Bayerischen Alpen. Nach der Überschreitung der Ammergauer Alpen in 2018 folgt die Fortsetzung des Maximiliansweges über die Bayerischen Voralpen mit beliebten Ausflugszielen wie Herzogstand und Benediktenwand zum Tegernsee.

Tag 1: Anreise (Fahrgemeinschaften) zum Parkplatz der Herzogstandbahn am Walchensee (800 m). Aufstieg zur Heimgartenhütte und zum Heimgarten (1790 m). Auf dem Höhenweg hinüber zum Gipfelpavillon auf den Herzogstand (1731 m). Abstieg zum Berggasthaus Herzogstand (1575 m). Gehzeit ca. 5 Std; ↑ 1000 Hm / ↓ 200 Hm.

Tag 2: Vom Herzogstandhaus (1575 m) hinunter zum Kesselberg (850 m) und Aufstieg zur Jocher-Alm (1381 m). Hinunter zur Kotalm (1133 m) und wieder hinauf zur Staffelalm (1321 m). Weiter über die Glaswandscharte zur komfortabel ausgestatteten und toll gelegenen Tutzinger Hütte (1325 m). Gehzeit ca. 8 Std;↑ 800 Hm /↓ 900 Hm.

Tag 3: Von der Tutzinger Hütte hinauf zum Gipfel der Benediktenwand (1800 m). Über den Rotohrsattel (1670 m) zum Latschenkopf (1712 m) und hinunter zum Gipfelkreuz des Braunecks (1555 m) und zum Brauneckhaus. Abstieg und Übernachtung in Lengries (679 m). Gehzeit ca. 7 Std;↑ 600 Hm /↓ 1100 Hm.

Tag 4: Talfahrt mit der Brauneckbahn oder Abstieg nach Lengries, vorbei am Hohenburger Weiher (770 m) hinauf zum Geierstein (1491 m) und weiter zum Gipfel des Fockensteins (1564 m). Über die Aueralm (1269 m) und Wachselmoosalm (1185 m) hinunter nach Bad Wiessee am Tegernsee (730 m). Gehzeit ca. 6 Std; ↑ 900 Hm /↓ 800 Hm.

Vorbesprechung: wird bekannt gegeben

Anforderung: Kondition mittel, gute Kondition für 8 Stunden Gehzeit, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich

Gebühr: Fahrtkosten / ÜN / Verpflegung / Sektionsgebühr
Kostenumlage wird bei Vorbesprechung bekannt gegeben.

Anmeldung: bis 31.03.2019

Teilnehmer: max. 12 Personen

Ausrüstung: Liste wird übermittelt

Treffpunkt: wird bekannt gegeben