HomeBerichteHüttenwochenende der Familiengruppe

Hüttenwochenende der Familiengruppe

Fritz-Putz-Hütte vom 03.08.-06.08.2017

Die Familien Wandergruppe der Sektion Dinkelsbühl unternahm vom 03.08.2017 bis 06.08.2017 eine Wandertour zur Fritz-Putz-Hütte. Martina und Thomas Görgler planten und organisierten die Tour, sodass alles reibungslos verlief. Da es eine Selbstversorgerhütte ist musste im Vorfeld einiges besprochen und besorgt werden. Alle 7 Familien trugen ihren Teil zu einer guten Vorbereitung bei und so konnte die Tour am Donnerstagmorgen beginnen.

3.8. Donnerstag:
Durch die Touristenströme wanderten alle 25 Teilnehmer von Hohenschwangau aus in Richtung Fritz-Putz-Hütte, vorbei an der malerischen Kulisse von Schloss Neuschwanstein. Bei schönem Wetter und angenehmen Temperaturen war die „Jugend“ bald erreicht und es wurde ruhiger. Am Nachmittag erreichten wir die Hütte und inspizierten unsere Lager. Abends traf das Gepäck ein und es wurde gemeinsam gekocht. Den Tag ließen wir mit einem gemütlichen Hüttenabend ausklingen.

4.8. Freitag:
Es wurden zwei Ziele angeboten: Der Säuling und der Schlagstein mit Umrundung. Wer es sich zutraute folgte der Martina auf den Säuling und die anderen wanderten mit Thomas zum Schlagstein. Das Wetter war gut und die beiden Touren waren Dank der tapfer laufenden und in Bächen plantschenden Kindern ein voller Erfolg. Leider war die Sicht durch aufziehende Wolken teilweise etwas eingeschränkt. Zurück an der Hütte wurden die Eindrücke ausgetauscht und wie am Vortag wurde unter Eriks Anleitung ein tolles Essen gezaubert. Die Kinder versuchten sich in Lagerbauten und anderen Spielen.

5.8. Samstag:
Gemeinsam sollte der Hohe Straußberg umrundet werden. Nach einer Flussüberquerung und einem steilem Anstieg auf einem schmalen Pfad wurden Geröllfelder und Baumstämme überwunden. Es bot sich eine tolle Aussicht. Nach einiger Zeit wurden wir skeptisch was den weiteren Weg betraf und wir entschieden uns aus Sicherheitsgründen für einen Rückzug. Etwas enttäuscht stiegen wir wieder ab und wurden mit Plantschen in der Pöllat entschädigt. Am Ende waren wir uns einig: Der Abstieg war die richtige Entscheidung. Ein Abenteuer war es für alle und der Spaß gab uns Recht. So konnten wir den Tag mit Kaffee und Zopf ausklingen lassen.

6.8. Sonntag:
Die Hütte war in Windeseile sauber und wir wollten ins Tal absteigen. Leider hatte sich das Wetter stark verschlechtert und es wurde ein nasser Abstieg.

Ein sehr gelungener Aufenthalt auf der toll renovierten Fritz-Putz-Hütte, der uns allen in guter Erinnerung bleiben wird. Einen großen Dank an Erik für das gute Essen und die tollen Organisatoren Martina und Thomas.

Familie Eigler

Bilder

Free business joomla templates